Wehrmachtsbericht
Am 28. Januar 1944 wird die 61.Inf.Division im Wehrmachtsbericht genannt:

Nordwestlich des Ilmensees und im Raum südlich Leningrad dauert die Abwehrschlacht mit zunehmender Stärke an.
In diesen Kämpfen haben sich die ostpreußische 61.Infanteriedivision unter Führung des Generalleutnants Krappe und das estnische Freiwilligenbataillon 658 unter Führung des Majors Rebane besonders bewährt.



Am 28. März 1944 wird das Grenadier-Regiment 162
der 61.ID im Wehrmachtsbericht genannt:

Im Nordabschnitt der Ostfront hat sich das
Grenadierregiment 162
unter Führung von Major Hase zusammen mit unterstellten Infanterie und Pioniereinheiten besonders ausgezeichnet.

Am 9. August 1944 wird die 61.Inf.Division im Wehrmachtsbericht genannt:

Im Nordabschnitt der Ostfront haben sich die norddeutsche 83.Infanteriedivision unter Oberst Götz mit unterstellten Teilen (GR162) der ostpreußischen 61.Infanteriedivision und die 19.lettische SS-Division unter Führung von SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS Streckenbach in Angriff und Abwehr besonders bewährt.

Am 22. Januar 1945 wird die 61.Inf.Division im Wehrmachtsbericht genannt:

Im östlichen Ostpreußen dehnte der Gegner seine Angriffe auch auf den Abschnitt südlich der Rominter Heide aus. Zwischen Filipow und Insterburg wurden alle Durchbruchsversuche des Gegners in harten Kämpfen vereitelt. Im Abschnitt der ostpreußischen 61.Infanterie Division wurden alleine 34 feindliche Panzer vernichtet.




wichtige Webseiten
 
www.grenadierregiment162.de.tl
Werbung
 
Informationen - News
 
19.04.2011: Die Vermisstenbildlisten des DRK zum GR151, AR161 und den 161er Einheiten der Division liegen vor und können angefordert werden.

06.02.2010: Die Vermissten Bildlisten des DRK zum GR162 und GR176 liegen vor und können angefordert werden.

08.04.2010: Feldpostnummern 61.ID vervollständigt und abgeschlossen

22.04.2010: Die Chronik des IR151 1939-1942;
Druckdatum von 1944 liegt vor und kann angefordert werden

17.05.2010: Bilder Divisionskommandeure ergänzt und abgeschlossen

09.04.2015: Wir trauern um Unteroffizier Fritz Donner,
von uns gegangen am 30.03.2015 im Alter von 91 Jahren.
Fritz du warst mir ein guter Freund,du fehlst mir und ich werde dich niemals vergessen. Danke für alles !
 
Es waren schon 48146 Besucher (117292 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=